© Copyright eingewachsenehaare.de

Eingewachsene Härchen nach dem Rasieren, Enthaaren, Wachsen und Waxen




Eingewachsene Härchen sind ein oft vorkommendes Problem nach dem Rasieren. Eingewachsene Haare entstehen oft beim Rasieren von Barthaaren und bei der Bikinilinie. Schamhaare und Barthaare sind oft dick und lockig, wodurch sie einfach nach innen wachsen, mit dem notwendigen Juckreiz und Hautirritationen nach der Rasur. Eingewachsene Härchen bleiben unter der Hautoberfläche stecken und bleiben somit unter der Haut versteckt oder wachsen zurück in die Haut. Eingewachsene Härchen verursachen dadurch eine subkutane Entzündungsreaktion oder können sich entzünden.


Wie entstehen eingewachsene Haare?


Die sogenannten „razor bumps” sind Härchen die erst aus der Hautoberfläche wachsen, sich dann aber kräuseln oder biegen und wieder in die Haut eindringen. Diese Pickelchen nach der Rasur sind oft die Folge einer unsorgfältigen Rasur. Wenn die eingewachsenen Härchen unsorgfältig oder mit Gewalt entfernt werden, kann dies auch zu schmerzlichen Blutgeschwüren oder Haarnestern führen.  Vor allem epilieren und waxen können eingewachsene Härchen verursachen, weil das Ziehen am Haar die Härchen unter der Hautoberfläche abbrechen, was eingewachsene Härchen fördert.


Avoyd: die beste Pflege bei eingewachsenen Härchen


Weil eingewachsene Härchen manchmal nicht zu vermeiden sind, raten wir Ihnen nach jeder Rasur Avoyd zu verwenden. Avoyd ist das wirksamste Pflegeprodukt, um eingewachsenen Härchen, Rasierirritationen, Juckreiz, roten Rasierflecken und brennender Haut entgegen zu wirken.  Dieses Produkt kann sowohl für das Rasieren der Bikinilinie, als auch für das Gesicht, die Beine, Arme, Achselhöhlen, den Nacken, die Brust und den Rücken verwendet werden.


Avoyd für die empfindliche Haut


Weil viele Leute nach der Enthaarung, hauptsächlich nach dem Wachsen, unter einer überempfindlichen Haut leiden, haben wir für die Frau Avoyd Bikini Bliss  und für den Mann Immaculate Man entwickelt. Diese Produkte beruhigen die Haut und spenden Feuchtigkeit nach dem Wachsen oder Rasieren, wenn die Haut durch die raue Behandlung sehr empfindlich geworden ist. Die beruhigenden Cremes haben außer den pflegenden Zutaten auch Zutaten, um die lästigen Pickelchen und eingewachsenen Härchen zu vermeiden. Seien Sie zwei Tage nach dem Wachsen extra lieb zu Ihrer Haut und verwenden Sie danach Avoyd Regular oder Avoyd Double Delight.


 


Was können Sie gegen eingewachsene Haare tun?


1) Verwenden Sie beim Rasieren nur scharfe Rasiermesser, ganz bestimmt bei den empfindlichen Stellen.


2) Verwenden Sie spezielles Rasiergel oder Rasierschaum, das auch zu Ihrem Hauttyp passt.


3) Rasieren Sie sich vorzugsweise nach einem warmen Bad oder einer warmen Dusche, dann sind die Hautporen offen.


4) Gehen Sie sorgfältig an die Arbeit, um die Haut so wenig wie möglich zu beschädigen und zu irritieren.


5) Verwenden Sie gleich nach dem Rasieren eines unserer Avoyd Produkte für nach der Rasur oder bei einer anderen Form der Enthaarung.


6) Lassen Sie Ihre Haut in professionellen Wax-Salons wachsen



www.avoyd.de


Avoyd: die beste Pflege bei eingewachsene haare.


www.avoyd.de


Siehe Auch rasierbrand.de, rasierpickel.de und rasurbrand.eu


Jetzt bestellen